WILLKOMMEN

 

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Internetseite und freuen uns über Ihr Interesse am Verein für Integrations- und Bildungsförderung e.V. 

 

Der Verein für Integrations- und Bildungsförderung in München e.V. (VIB e.V.) wurde im Jahre 2005 zur Förderung der persönlichen und sozialen Entwicklung von jungen Menschen in München gegründet. Sein vordringliches Aufgabenfeld sieht er in der Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in die Kultur, Werte und Normen der Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland.


Über die Vermittlung von Fähigkeiten in den Bereichen Schule, Arbeitswelt, Freizeit und Gesellschaft, über vielfältigen interkulturellen Austausch sowie über diverse gezielte Angebote, welche die gesamten Familien in den Integrations- und Bildungsprozess mit einbeziehen, werden Rahmenbedingungen für ein auf Integration und Selbstbestimmung zielendes emanzipatorisches Lernen geschaffen.


Die dadurch erreichte Teilhabe der jungen Leute am gesellschaftlichen Leben des Landes ermöglicht ihnen, sowohl kulturbedingte Unterschiede als auch kulturübergreifende Gemeinsamkeiten zu erkennen, zu respektieren und zu würdigen sowie vor diesem Hintergrund das Gemeinwesen aktiv mitzugestalten. Der VIB e.V. will damit einen wesentlichen Beitrag zu einem friedvollen Miteinander der Kulturen leisten.

 

Mitarbeiter des VIB e.V. nehmen regelmäßig an den verschiedensten Gremien der Stadt wie dem Ausländerbeirat München, Runder Tisch der Muslime und des Stadtteils Hasenbergl wie dem Arbeitskreis für Migration von Regsam sowie an Bezirksausschusssitzungen teil.



VIB e.V. wünscht allen Muslimen ein gesegnetes Fastenbrechenfest

 

München, 22. Mai 2020 – Am Sonntag, 24.05.2020, beginnt das dreitägige Fastenbrechenfest (Id al- Fitr, Ramazan Bayramı). Damit endet für Muslime die gesegnete Fastenzeit. Es ist eines der beiden hohen religiösen Feste im Islam. Der Verein für Integrations- und Bildungsförderung in München e.V. wünscht allen Muslimen ein friedvolles und besinnliches Fastenbrechenfest.

                 

Traditionell wird das Fastenbrechenfest mit dem Festgebet (salat al-id) früh am Morgen in der Moschee begangen. Danach beglückwünschen sich Muslime, beschenken Kinder und besuchen Familienangehörige, Verwandte und Freunde. Feste gelten als Tage des Feierns, des Friedens, der Versöhnung und der Solidarität mit Armen, Schwachen und älteren Menschen.

Aufgrund der aktuellen Situation bedingt durch Corona-Maßnahmen werden die Festtage anders als traditionell begangen werden. In den VIKZ-Moscheen wird das Festgebet stattfinden. Aus Kapazitätsengpässen müssen sich jedoch Moscheebesucher vorher bei ihrer Moscheegemeinde vor Ort für die Teilnahme anmelden. Dabei gilt weiterhin die Einhaltung der Abstandsregelung, Vornahme der rituellen Waschung zuhause, Mitbringen des eigenen Gebetsteppichs, Mundschutz während des ganzen Aufenthalts in der Moschee.

 

Da auch gegenseitige Besuche stark eingeschränkt sind, sollten die Kommunikationsmedien genutzt werden um Freunde, Bekannte und Verwandte zum Fest zu gratulieren. Von Händeschütteln und Umarmungen ist abzusehen.


VIB wünscht allen Muslimen einen gesegneten Ramadan 

 

Am Freitag, den 24.04.2020, beginnt der heilige Monat Ramadan und damit die Fastenzeit für Muslime. Der Verein für Integrations- und Bildungsförderung in München (VIB e.V.) wünscht allen Muslimen einen gesegneten Ramadan.


PAYPAL-BAĞIŞ

 Paypal üyerinden rahatlıkla bağış yapabilirsiniz.

 paypal.me/vib80935